Klicken Klicken

GBT - Guided Biofilm Therapy | KG Dental Zahnklinik

HU EN DE
Airflow Master

Biofilm machtnicht nurzähne krank

Bakterien in oralem Biofilmschädigen Zähne, Zahnbett und Zahnfleisch. Noch mehr: Bakterien finden via Mundraum in den Körper und können mit der Zeit ernst-hafte Allgemeinerkrankungen verursachen. Studien berichten, dass oraler Biofilm bis hin zu Diabetes sowie Herz- und Kreis-laufkrankheiten führen kann. Nicht entfernter Biofilm kalzifiziert außerdem zu hässlichem Zahnstein. Darum muss Biofilm weg! Und das bitte regelmäßig, ohne Schmerzen, Zähne schonend und effektiv. Am besten mit der Guided Biofilm Therapy.

Guided Biofilm Therapy

In Zusammenarbeit mit Universi-täten und Zahnärzten hat EMS ein klinisches Protokoll entwickelt, das Biofilm behandelt und für langfristig gesunde Zähne sorgt. Es heißt Guided Biofilm Therapy und vereint die professionelle  Zahnreinigung in der Praxis mit der häuslichen Zahnpflege. Besser kann man schädlichen Biofilm nicht unter Kontrolle haben.

Ohne schmerzen

GBTProfessionelle Zahnreinigung mit der Guided Biofilm Therapymacht gute Laune. Eine Sitzung in der Praxis ist wie ein Wellness-Erlebnis. Die Behandlung ist schmerzfrei und beschädigt die Zähne nicht. GBT ist der moderne Game Changer und hat mit den alten Prophylaxe-Methoden, die noch aus den 1960er Jahren stammen, nichts zu tun. Mit den EMS-Geräten AIRFLOW ® und PIEZON ® PS No Pain braucht es nur Wasser, Luft, AIRFLOW ® PLUS Pulver und schon kann bösem Biofilm mit einem gewinnenden Lächeln begegnet werden.Hier erfahren Sie alles Wissens- werte, wie man seine Zähne ein Leben lang vor schädlichem Biofilm schützen kann und wie man das unvergleichliche Gefühl sauberer Zähne mit sich und seiner Welt teilen kann. Keep smiling!
 

Biofilm ist böse

Oraler Biofilm ist perfide. Man sieht ihn nicht. Man riecht ihn nicht. Man spürt ihn nicht. Aber er ist der Hauptgrund für Zahnfäulnis (Karies), Zahnfleisch-schwund (Parodontitis) oder gar Zahnverlust. Die GUIDED BIOFILM THERAPY von EMS erkennt Biofilm und beseitigt ihn gründlich.  

Biofilm ist kaum zu sehen

Der weiche Belag auf Ihren Zähnenbesteht aus Millionen verschie-dener Bakterien, darunter gute und schlechte. Sie leben in Ihrem Mund und ernähren sich von Ihrer Nahrung, insbesondere von Zucker. Zucker wird von Biofilmbakterien in Säure umgewandelt und verursacht Karies. Diese Bakterien-ansammlungen werden oft als Zahnbelag, Plaque oder besser als Biofilm bezeichnet. Biofilm wächst täglich nach und ist für das bloße Auge kaum sichtbar. Das alles macht den Mund zur wichtigsten Eintrittspforte für Mikroben.

Biofilm muss entfernt werden. Zu 100%

Ihr Ziel ist ein sauberer Mund. Schlechte und krankmachende Bakterien sollten im Mund nicht überhandnehmen. Deshalb muss Biofilm täglich zwei Mal durch die häusliche und zwei bis drei Mal im Jahr durch eine gute professionelle Zahnreinigung  entfernt werden. Geschieht dies nicht, löst Biofilm auf Dauer Erkrankungen an den Zähnen aus. Biofilm ist ein erhebliches Risiko für die Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches sowie Ihrer allgemeinen Gesundheit.
wo ist der biofilm

Man muss den biofilmsehen können.

Ganz wichtig ist das Anfärben der Zähne und des Zahnfleisches. Denn nur was man sehen kann, kann man auch vollständig entfernen. Bei den alten Methoden wird fast nie angefärbt, weil es Stunden dauern würde, den Biofilm vollständig zu entfernen. Guided = geführt: der angefärbte Biofilm hilft dem Behandler bei der effizienten und schonenden Entfernung des Biofilms. Anfärbenwirkt schonend und qualitäts-sichernd, denn es werden nur die Stellen behandelt, die gereinigt werden müssen und der angefärbte Biofilm stellt sicher, dass dieser auch entfernt wurde. GBT ist minimalinvasiv.

Biofilm ist der auslöser von: 

  • Karies, Mundgeruch, Zahnverlust, Implantatverlust 
  • Gingivitis = Zahnfleischbluten 
  • Parodontitis = Zahnfleischentzündungen/-rückgang

Zahnärztliche Tipps, Ratschläge

Haben Sie ein Zahnproblem? Lesen Sie die neuesten Tipps von unseren Zahnärzten!

Weitere Einträge »
Vereinbare einen Termin